Treffen Sie die Eltern der Instagram-berühmten Mixed-Race-Babys

Wenn sie in der Öffentlichkeit ist, bleiben die Leute regelmäßig stehen und winken der 18 Monate alten Euphoria zu. Irgendein Mund hallo; manche sehen nur glücklich aus, sie zu sehen. Es ist schwer herauszufinden, ob dies die Reaktionen von Leuten sind, die ein entzückendes Kleinkind mit großen, braunen Augen und dicken Wangen mit Grübchen entdecken, oder ob sie ein kleines Instagram-Model mit erkennen 100.000 Follower .



Ich dachte immer, ich würde mein Baby nie auf irgendeine Art von Social Media veröffentlichen, und ich hätte nie erwartet, dass es boomt. Euphorias Mutter, die 27-jährige Cheryl-Anne Stampp, sagte gegenüber BuzzFeed News in einem ruhigen, halbleeren Restaurant einer lateinamerikanischen Kette in ihrer Heimatstadt in England.

Stampp ist Jamaikanerin, Nevisianerin und Anguillanerin, ihr Partner – der nicht genannt werden wollte – ist Albanerin. Das Paar und ihre kleine Tochter befinden sich im Epizentrum einer neuen, unglaublich beliebten und – manche würden sagen – unbequemen Instagram-Community, die sich auf ambitionierte Fotos von gemischtrassigen Kindern konzentriert.



Ich bin wirklich überrascht, weil ich vor meiner Schwangerschaft Babys gesehen habe, die ich süß fand, aber ich würde nie daran denken, einem Baby oder Kindern auf Instagram zu folgen.

Stampp entdeckte während ihrer Schwangerschaft gemischtrassige Instagram-Seiten für Babys. Sie würde sie durchsehen und versuchen, sich vorzustellen, wie ihr zukünftiges Baby aussehen könnte.

Diese Fanseiten sind immer beliebter geworden und haben ein ganzes Netzwerk von gemischtrassigen Kleinkind-Influencern wie Euphoria inspiriert.

instagram.com

Die Namen der größeren Seiten enthalten normalerweise eine Variation von gemischten Kindern, gemischten Babys oder Wirbeln. Jedes Foto listet normalerweise den Namen des Babys, seine ethnische Mischung und ein Tag für seine persönliche Seite auf, falls es eine hat. Und dann, unter dem Foto, loben Hunderte von Kommentaren normalerweise das Aussehen und das ethnische Make-up des Kindes. Die Betreiber dieser Seiten können monatlich Tausende von Dollar mit Anzeigen verdienen und Eltern, die dafür bezahlen, dass ihre Kinder vorgestellt werden.

Obwohl es nur eine Handvoll Seiten gibt, die sich auf die Förderung gemischtrassiger Kinder spezialisiert haben, gehören sie aufgrund ihrer Popularität zu den größten Babyfotoseiten auf Instagram. Die wichtigsten haben Hunderttausende von Followern und ihre Fähigkeit, die Followerzahl der persönlichen Instagram-Seite eines Kindes zu katapultieren, bedeutet, dass die Besitzer Eltern und andere Familienmitglieder sogar für einen kurzen Auftritt in einer Instagram-Story oder, längerfristig, in einem Beitrag in Rechnung stellen können auf ihrer Seite.

Stampp sagt, sie glaube wirklich daran, dass Menschen ihren Namen verkörpern können. Als sie schwanger war, wählten sie und ihr Partner Euphoria in der Hoffnung, dass sie seiner Bedeutung gerecht werden würde.

Fast ihr ganzes Leben lang hat Stampp in einer der neuen Städte gelebt, die in den 1960er Jahren gebaut wurden, um Londons Wohnungsproblem zu lösen. Die Städte wurden auf einem Raster gebaut, das mit dem Versprechen geschaffen wurde, Grünflächen, neue Wohnungen und einen einfachen Zugang zu großen Städten zu bieten. Stampp verlangte, dass ihr genauer Standort aus Datenschutz- und Sicherheitsgründen vorenthalten wird.

Heute scheint Stampps Heimatstadt mit ganz Mittelengland zu verschwimmen: die gleichen Kettenrestaurants wie überall, die gleichen Grünflächen, die strategisch zwischen viel befahrenen Straßen platziert sind, die gleiche überwiegend weiße Bevölkerung.

An dem Tag, an dem Euphoria geboren wurde, erzählte eine der Hebammen Stampp, dass ihre Tochter all die charmanten Gesichtszüge hatte. In den folgenden Monaten äußerten sich Krankenschwestern und Familienmitglieder zu Euphorias Schönheit und sagten, sie solle mit dem Modeln anfangen. Etwa zur gleichen Zeit sah Stampp ein Interview mit der Mutter von Harlen Bodhi White, einer 2-jährigen mit über 200.000 Instagram-Followern. Chelsea White sprach über all die Vergünstigungen, die die Familie durch die Seite erhalten hatte – Auslandsreisen, Geschenke, Kleidung – und Stampp sah eine Gelegenheit.

Schriftart, die den meisten Platz einnimmt

Sie postete bereits Fotos ihrer Tochter auf ihrem eigenen Instagram-Account und dachte, sie würde es nur für Euphoria versuchen. Wenn es funktionierte, großartig; wenn nicht, wäre es eine schöne Erinnerung an ihre Kindheit, wie ein Fotoalbum.

Als Eltern möchten Sie, dass Ihr Kind alle Möglichkeiten hat. Ich bin nicht reich, ich kann sie nicht nach Harvard schicken, aber vielleicht kommt sie selbst dorthin. Ich kann ihr nicht das geben, was manche Eltern ihr geben können, also tue ich, was ich kann und gebe ihr jede Gelegenheit, sagte sie. Für Stampp werden manche Menschen mit Wohlstand geboren, andere mit Verbindungen; Euphorie, sagte sie, wurde schön geboren.

gemischtkiids / Via Instagram: @https://www.instagram.com/mixedkiids/?hl=de

Die Mixedkiids-Instagram-Seite.

Mein Neffe ist mit Marokkaner gemischt und ich habe so etwas noch nie gesehen, sagte Elise Watts, eine 21-jährige ursprünglich aus Kanada, die jetzt in Marokko lebt.

Der Anblick ihres Neffen inspirierte sie dazu, eine Seite einzurichten, um Kinder wie ihn zu feiern, also begann sie im Februar 2017 damit gemischte Kinder, eine Seite, die dem Feiern von Babys mit gemischten Rassen gewidmet ist. Seitdem ist sie auf 30.000 Follower angewachsen und hat sich zu einer bedeutenden Seite in der Community entwickelt.

Schon nach kurzer Zeit konnte Watts 9 US-Dollar pro Feature berechnen: Als ich Follower sammelte, wurden die Wartezeiten unmöglich und die Leute boten an, zu bezahlen; jetzt ist es die neue norm. Sie schätzt, dass die Seite zu Beginn rund 400 US-Dollar im Monat einbrachte; jetzt ist es eine Woche näher. Einmal in der Woche, sagte sie, versucht sie, ein ungemischtes Kind hervorzuheben, um alle Schönheit zu feiern. Sie hat jetzt ihr eigenes gemischtrassiges Kind, das eine Instagram-Seite mit fast 2.000 Followern hat.

Für jeden Tweet darüber, wie gemischtrassige Kinder die Zukunft oder der Schlüssel zur Beendigung des Rassismus sind, gibt es einen Zitat-Tweet, in dem die Leute aufgefordert werden, Kinder nicht mehr als Eugenik-Experiment zu verwenden.

Aber jeder Erfolg innerhalb der gemischtrassigen Baby-Instagram-Community geht mit der Komplikation der Rassenpolitik einher, die die gemischtrassige Identität im Allgemeinen umgibt. Menschen und Seiten werden oft dafür kritisiert, dass sie die Vermischung von Rassen fetischisieren oder ethnische Minderheiten nur in Kombination mit Weißheit schätzen. Die Diskussion ist hitzig: Für jeden Tweet darüber, wie gemischtrassige Kinder die Zukunft oder der Schlüssel zur Beendigung des Rassismus sind, gibt es einen Zitat-Tweet, in dem die Leute aufgefordert werden, Kinder nicht mehr als Eugenik-Experiment zu verwenden.

Rosalind Edwards, Professorin für Soziologie an der University of Southampton, sagte, dass die Popularität von Bildern gemischtrassiger Menschen – und nicht nur online – als Hoffnung auf eine bessere Zukunft interpretiert werden könnte. Sie verkörpern den Anspruch, dass wir eines Tages alle miteinander auskommen, Rassismus gelöst werden und wir friedlich zusammenleben können, sagte sie.

Remi Joseph-Salisbury, ein Präsidentschaftsstipendiat für Ethnizität und Ungleichheiten an der University of Manchester, räumte jedoch ein, dass der stärkere Fokus auf Menschen mit gemischten Rassen negativer mit dem Kolonialismus in Verbindung gebracht werden kann, in dem eine weiße, westliche Erzählung die Nähe zu schätzt Weiße, die viele Mischlinge haben.

Rassistische Unterordnung bedeutet, dass schwarze und braune Körper nicht nur eine Quelle der Angst und des Ekels, sondern auch der Faszination und Bewunderung waren. Es ist möglich, dass einige gemischtrassige Menschen (insbesondere diejenigen mit weißer Abstammung) innerhalb dieser Dichotomie eine besondere Position einnehmen: anders, aber nicht zu unterschiedlich; exotisch, aber nicht zu exotisch; aufregend, aber nicht zu aufregend, sagte Joseph-Salisbury in einer E-Mail an BuzzFeed News.

Ein Scrollen durch eine der beliebten Seiten zeigt, dass die Mehrheit der vorgestellten Kinder kaukasische Vorfahren zu haben scheinen. Edwards bezeichnet dies als eine Hierarchie der Mischheit, in der Kinder weißer Abstammung höher bewertet werden.

Stampp sagte, sie sei sich der Rassenpolitik bewusst. Sie fragt sich, ob sie, wenn sie eine schwarze Tochter gehabt hätte, dieselbe Aufmerksamkeit wie Euphoria bekommen hätte. Aber sie glaubt auch, dass es ein Problem mit der Gesellschaft ist und viel größer als sie und Euphoria.

Social Media ist eine Sache, also nutzen wir sie zu unserem Vorteil, sagte Stampp.

Aber das Spielen des Spiels bringt Nachteile mit sich. Die gesichtslose Natur der sozialen Medien kann dazu führen, dass Leute Kommentare abgeben, die sie nie persönlich machen würden.

Ich möchte nur wirklich, dass die Leute denken, Warum haben Sie das Bedürfnis, Mütter zu verunglimpfen, die sich nur um ihre Kinder bemühen? sagte Stampp. Es gibt diese dumme Vorstellung, dass wir Kinder als Accessoire verwenden, aber ihre Seite ist fast eine Erweiterung meiner Liebe zu ihr. Wir sind so glücklich und privilegiert, all diese Fotos und Videos von ihnen machen und Momente festhalten zu können. Aber ich denke, wenn Sie es nicht wissen, ist es leicht zu beurteilen und Annahmen zu treffen.

Als sie das Konto zum ersten Mal eröffnete, stahlen die Leute Fotos von Euphoria und veröffentlichten sie ohne die Erlaubnis von Stampp auf Seiten. Sie hat gelernt, Bilder mit Wasserzeichen zu versehen, um dies zu verhindern. Also schnitten die Leute, die sie stahlen, die Wasserzeichen aus, was Stampp dazu veranlasste, sie auf Fotos auf dem Körper ihrer Tochter zu platzieren, wie Tätowierungen. Was Stampp wirklich ärgerte, war, wenn Leute Fotos machten und sie bearbeiteten, wodurch Euphorias Augen oder Haut heller wurden.



Instagram: @eyestheworld

Ein bearbeitetes Foto von Euphoria.

Ich hasse es. Ich hasse es wirklich, sagte sie. Sie posten Fotos und sagen Dinge wie „blaue Augen oder braune Augen?“ Das sind die Dinge, die den Leuten Unsicherheit geben. In ihren Augen verbessern sie, aber sie ist wunderschön mit ihren dunkelbraunen Augen. Ich weiß, dass ich ihr sage, dass sie keine blauen Augen braucht, um perfekt zu sein – niemand ist perfekt.

Stampp bekam auch Kommentare, in denen sie beschuldigte, Euphoria auszunutzen, indem sie sie schminkte, sie auf Fotos sexualisierte und sie wie ein Accessoire benutzte. Kürzlich erhielt sie eine Hassbotschaft bezüglich ihrer interrassischen Beziehung. Als ihr Partner dem Absender eine Nachricht schickte, schrieben sie zurück und nannten ihn den Samenspender. Also rein Juli In diesem Jahr versuchte Stampp, dies und die Verleumdung von Müttern im Allgemeinen anzusprechen. Einige Follower neckten sie wegen ihrer langen Bildunterschrift und sie fühlte sich verletzt, dass sie das Thema nicht ernst nahmen.

Akeisha Land, 37, sagte, sie habe auch gesehen, wie Menschen online Mütter anmachen können. Sie lebt mit ihren beiden Kindern und ihrem Mann in Kansas City. Sie richtete ursprünglich ein Konto für sich selbst ein, aber als sie anfing, Fotos von ihrem zweiten Kind, Greyson, zu posten, bemerkte sie, dass Menschen und Unternehmen an ihr interessiert zu sein schienen, also änderte sie den Namen auf das Konto . Sie postet immer noch gelegentlich Bilder der Familie, aber die Auslosung ist Greyson, die jetzt 77.000 Follower hat.

Früher in diesem Jahr , hat sie den Missbrauch, den sie für ihre Erziehungsentscheidungen erhielt, als Screenshot aufgenommen und auf ihrem Konto geteilt. Die Bilder zeigten Kommentatoren, die sagten, dass Greyson ihre lockigen Haare hassen würde, wenn sie älter wäre, und ihre Nase würde größer und wirklich zu breit werden. Land wurde als Perversling bezeichnet und beschuldigt, ihr Kind geschminkt zu haben. Sie sagte gegenüber BuzzFeed News, dass sie versucht, die Trolle zu ignorieren und zu der Überschrift ihres Beitrags steht: Sei nicht gemein. Ein Instagram-Sprecher sagte gegenüber BuzzFeed News, dass sie gegenüber Mobbing eine Null-Toleranz-Politik verfolgen und wenn jemand der Meinung ist, dass Kommentare an sie unangemessen sind oder glauben, dass ihre Fotos gestohlen wurden, dann kann sie diese In-App melden.

Der Online-Missbrauch, die überwältigende Zeit, die in den sozialen Medien verbracht wird, und der alltägliche Stress als Mutter haben dazu geführt, dass Stampp sich ausgebrannt fühlte und zeitweise nicht in der Lage war, das Konto zu führen. Anfang des Sommers machte sie eine sechswöchige Pause vom Posten, weil Euphoria einen Kratzer im Gesicht bekam, den sie befürchtete, auf dem Konto zu zeigen, und Stampp eine Depression durchmachte.

Als sie wieder anfing zu posten, hatte sie Mühe, wieder in den Schwung der Dinge zu kommen, und fühlte sich schlechter, als sie beobachtete, wie ihre Followerzahl sank. Es ist alles anstrengend und man will einfach nur mehr Follower. Es ist wie ein Job, sagte sie.

Aber für Stampp und die anderen Mütter lohnt sich das alles. Stampp sagte, es sei alles, damit Euphoria bessere Chancen im Leben hat. Sie sagte gegenüber BuzzFeed News, dass das Paar in Kürze ein Treffen mit einem professionellen Fotografen plante und hoffte, dass sich aus der Seite andere Möglichkeiten ergeben würden.

Stampp sagte, sie habe bemerkt, dass Euphoria in letzter Zeit kleine Zwitschergeräusche von sich gab. Sie hofft, dass es ein Zeichen dafür ist, dass sie eines Tages vielleicht gerne singen möchte und dass der Account irgendwann von einem Agenten in Großbritannien bemerkt wird, damit Euphoria die Möglichkeit bekommt, zu modellieren, die Welt zu bereisen oder einfach nur etwas außerhalb ihrer Stadt zu erleben. Im Moment wünscht sich Stampp jedoch nur, dass die Leute freundlicher und offener für Mütter wie sie sind, die es nur versuchen.

Ich denke, es gibt einen unfairen Denkprozess, wenn es um Instagram-Mütter geht. Welche Eltern hätten diese Wahl und würden nein dazu sagen? Sie müssen die Stärken Ihres Kindes ausspielen – um nicht zu sagen, dass Schönheit eine Stärke ist, aber wie ich bereits sagte, diese Welt schätzt sie. Wenn ein Elternteil die Möglichkeit hat, Ihrem Kind die Welt zu geben, und Sie nein sagen, wäre ich besorgt.