Das geheime Schönheitsproblem Asien-Amerikaner beschäftigen sich jeden Sommer

Frau mit Sonnenlicht

Stocksy

So früh ich mich erinnern kann, war das Letzte, was meine Mutter mir sagte, als ich im Sommer im Freien hüpfte, nicht: 'Sei bei Ausgangssperre zu Hause.' Die Warnung, die sie an diesen heißen, sonnigen Tagen am häufigsten ausrief, war: ' Halte dich von der Sonne fern ! '

Es war egal, ob ich in den Park, auf ein Boot oder an den Strand ging. Die Ermahnung war dieselbe. Ich habe es nicht in Frage gestellt, als ich jünger war. Aufgewachsen in einem chinesisch-amerikanischen Haushalt mit Bildern von glamouröse asiatische Filmstars und Sänger mit ihrem weichen, milchigen Teint, ich fand es sinnvoll. Ich war von Tanten, Onkeln und Cousins ​​umgeben, die ihre Haut mit Hüten und hohen Lichtschutzfaktoren vor Sommerstrahlen schützten - für meine Familie war dies die Norm, und ich akzeptierte sie kommentarlos.



Aber Als ich in einer hauptsächlich kaukasischen Gemeinde älter wurde und der Welt außerhalb meiner Familie mehr ausgesetzt war, bemerkte ich Unterschiede zwischen ihnen und uns. Kleine Unterschiede. Zum Beispiel, wie viel Bewunderung die Menschen in der Schule für ihre erhalten haben Urlaub machen . Wie im Sommer gingen Mädchen explizit an den Strand, um einen satteren Ton zu erzielen, und beschwerten sich, dass dies nicht schnell genug geschah. Wie Schlagzeilen in Magazinen die Tugenden des Make-ups priesen, die Sie bronzierter, sonnenverwöhnter aussehen ließen, und andere hübsche Worte, die sorgfältig ausgewählt wurden, damit Sie sich schön, wild und frei fühlen.

Ich wollte Akzeptanz von beiden Welten, war aber zwischen zwei Kulturen und gegensätzlichen Denkschulen gefangen. Wie könnte ich dann meine Schönheitsziele definieren? Ich wollte nicht von meiner Mutter und meiner Oma unterrichtet werden und gluckste missbilligend. Aber ich wollte mich auch einfügen, mich in die Welt integrieren, in der ich den größten Teil meiner Zeit verbracht habe. Das Rätsel, das mir bald klar wurde, war Weiß gegen Gold, und Ich würde das nächste Jahrzehnt damit verbringen, herauszufinden, welches das kostbarere Gut war.

Der asiatische Schönheitsstandard

Whiteface: Hier auf der westlichen Hemisphäre wird nicht viel darüber gesprochen, aber im Osten ist es ein Konzept, das in der Welt der Schönheit eine lange Geschichte hat y - sogar vor dem Kolonialismus. Stellen Sie sich eine Geisha vor, das japanische Symbol weiblicher Anziehungskraft. Oder eine Pekinger Opernschauspielerin mit Porzellanhaut und Rosenknospenmund. Karikaturen, Übertreibungen und Performancekünstler gelten seit langem als Höhepunkt der Schönheit.

Im China In Korea, Japan, Indien und Thailand, Ländern, die viel Wert darauf gelegt haben, ihre Bevölkerung nach Klassen zu sortieren, hat die Hautfarbe feste Trennlinien zwischen Reichen und Armen geschaffen. Je blasser Sie waren, desto offensichtlicher war es, dass Sie Ihr Leben im Inneren verhätschelt verbrachten, weg von der harten Sonne und der harten Arbeit auf den Feldern darunter. Blässe war ein Zeichen des Prestiges, ein Zeichen dafür, dass Sie „behalten“ wurden.

Zugegeben, dies sind Verallgemeinerungen, die Jahrhunderte alt sind und veraltet sein sollten. Aber laut Kosmetikfachreporter Andrew McDougall hat sich der Wunsch nach weißer Haut einfach entwickelt. Denn „das erste Zeichen des Alterns auf asiatischer Haut ist die Pigmentierung, nicht die Faltenbildung“, sagt er. Hautaufheller sind keine Produkte, die Menschen kaukasisch aussehen lassen [sondern um das Altern zu verbergen]. “ Eine leichtere Pigmentierung ist also immer noch das Ideal. Der prognostizierte weltweite Marktwert von 31,2 Milliarden US-Dollar bis 2024 ist ein solides Zeugnis dafür.

Betrachten Sie die derzeitige Besessenheit über koreanische Hautpflegesysteme, die jetzt sogar in den USA massiv sind. Heute haben wir Zugang zu mehr BB-Cremes, als wir jemals in unserem Leben probieren konnten. Aber wussten Sie, dass der Grund für seine Beliebtheit in Asien nicht in erster Linie in der Hautpflege lag, sondern in der Hautpflege? Bleaching Eigenschaften?

Sogar Männer sind nicht immun gegen den Wunsch, so leicht zu sein und zeitlos wie möglich. In einem Studie 2016 Schätzungen zufolge kaufen etwa 50% der Männer auf den Philippinen Hautaufhellungs- und Anti-Aging-Mittel. In Thailand liegt diese Zahl laut einer Studie von 2015 bei cis-männlichen Universitätsstudenten bei satten 69,5%.

Sollte ich als voll asiatische Frau angesichts des florierenden internationalen Handels mit diesen Produkten und der jahrhundertealten Standards, die im Osten festgelegt wurden, um diese Denkweise zu unterstützen, danach streben, schneeweiß zu sein? Ich musste mich fragen: Ist weiße Haut der Schlüssel zu scheinbar unsterblicher Jugend und Schönheit?

Der amerikanische Schönheitsstandard

Die Wakefield-Zwillinge der Sweet Valley High-Serie, die in den 90er Jahren aufwuchsen, waren der Goldstandard all-amerikanischer Schönheit. In jedem Buch wurden sie auf den ersten Seiten als natürlich blond beschrieben, mit herzförmigen Gesichtern und üppiger, mühelos gelbbrauner Haut.

Als ich es zum ersten Mal bemerkte, sah ich es überall. Die Titelseiten des Magazins enthalten Tipps, wie Sie die perfekte Bräune erzielen. Auf jede einzelne Person auf Baywatch. Fitness- und Bikinimodelle. Zur Hölle, überhaupt irgendwelche Modelle.

In diesem Alter sprachen Mädchen in der Schule über Bräunungsstreifen und trugen Körpersprays, die nach Kokosnüssen und Sonnenschein rochen. Sonnencreme an den Strand zu bringen war eine unkühle „Mutter“ -Bewegung ;; Es war das Gerben von Öl mit wenig (bis gar keinem) Lichtschutzfaktor. Je dunkler du warst, desto mehr Spaß bedeutete es, dass du es hattest. Reichere Farbtöne gaben Ihnen Status. Mit anderen Worten, das Gegenteil der asiatischen Standards meiner Familie.

Im Jahr 2008 vor der Großen Rezession und der Bräunungssteuer des Affordable Care Act 18.200 Sonnenstudios machten in den USA ein boomendes Geschäft. Als sich die Amerikaner jedoch der Schäden bewusst wurden, die Stunden in der Sonne verursachen können, und ihrer Auswirkungen auf das Altern, waren diese Geschäfte rückläufig. Trotzdem gilt kupferfarbene Haut immer noch als schlank, jugendlich und gesund. In der Regel als 'leuchtend' und 'sonnengeküsst' beschrieben, bleiben die Konnotationen äußerst positiv, und Sie werden immer noch Hunderte von Sonnenbräunen am Strand sehen, die hungrig jeden Strahl absorbieren.

Alternativen für Solarien sind ebenfalls in den Vordergrund gerückt. Spray Tans wurde eine Sache, als Paris Hilton Es wurde gemunkelt, dass sie in ihre eigene Maschine investiert hat, und die lange Liste der Prominenten, die auf diese Dienste schwören, wächst mit jedem Jahr. Fortschritte in diesem Bereich bedeuten kein Cheeto-Orange mehr. Künstler können sogar „ geformte Bräune, Airbrushing Faux Muscle Definition direkt auf die Haut.



Reichere Farbtöne gaben Ihnen Status. Mit anderen Worten, das Gegenteil der asiatischen Standards meiner Familie.

Und wer hat noch nichts von Bronzer gehört? Es hat das Spiel in den frühen 2010er Jahren verändert und hat mit dem Aufkommen von Konturierungs-Kits immer noch Schwung. Zusammen wurden sonnenlose Optionen allein projiziert 763,4 Millionen US-Dollar Industrie im Jahr 2015.

Und um die BB-Creme erneut zu besuchen und sie in den USA zu vermarkten, entfernte Estée Lauder - unter anderen Marken - die hautaufhellenden Eigenschaften ihrer Formel, weil sie wussten, dass die Amerikaner ihre Haut herrlich gold wollen. Asiaten hingegen haben bereits Schwierigkeiten, als „gelb“ angesehen zu werden. Ich bin ein Inbegriff von 'Twinkie' oder 'Banane', umgangssprachlich. Ich bin ein asiatischer, aber kulturell amerikanischer Mensch. In sozialer Hinsicht identifiziere ich mich also stärker mit letzterem Ich sollte mich bemühen, jeden Sommer mit geräuchertem Karamell brüniert zu beenden, oder?

Welcher Standard ist am schönsten?

Als asiatisch-amerikanischer Staatsbürger ist das Wasser trübe. Meine Mutter warnte mich bedrohlich vor Sonnenflecken und Sommersprossen und beklagte sich darüber, wie leicht meine Haut die Strahlen trank. Ich hatte Freunde, die sich um ihre Winterhaut kümmerten und sympathisierten, dass sie eine Grundierung mit der Bezeichnung „fair“ anstelle von „Honig“ kaufen mussten. Egal wie sehr ich wollte, ich konnte nicht vollständig in einen Kreis passen.

Aber wie ich bald erfahren würde, muss es nicht so sein.

Es ist im College passiert. Dort begann ich zu malen und als ich die wunderschönen Feinheiten und verborgenen Farben in den Gesichtern von Frauen entdeckte, begann ich immer mehr zu schätzen, dass es dieser Mangel an Einheitlichkeit war, der mich dazu brachte, Porträts zu malen. Auch im College war ich außerhalb meiner persönlichen Erfahrung einer größeren Vielfalt und den Schönheitsstandards anderer Kulturen ausgesetzt. Ich begann, Lob für die Qualität meines Teints zu erhalten, und mit der Zeit verlagerten sich meine Prioritäten von der Sorge um die Farbe meiner Haut auf die beste Pflege, egal welchen Farbton sie gerade hatte.

Indem ich mich mit Frauen umgab, die den Intellekt über die Ästhetik hielten, fühlte ich mich außerdem wohler in meiner eigenen Haut. Schließlich klickte es: Ich war jahrelang nur zwei Farben ausgesetzt - Weiß und Gold -, aber in Wirklichkeit kommen die Welt und ihre Menschen in so vielen atemberaubenden Farben, warum sollte ich nur eine als ideal auswählen müssen? Warum musste ich einen Farbton einem anderen vorziehen?

Meine Prioritäten verlagerten sich von der Sorge um die Farbe meiner Haut hin zu der Frage, wie ich sie am besten pflegen kann, egal welchen Farbton sie gerade hat.

Seitdem habe ich nicht mehr.

Folgendes weiß ich jetzt: Jede Haut ist schön, wenn sie mit Feuchtigkeit versorgt und gepflegt wird. Alle Haut strahlt, wenn die Gesundheit an erster Stelle steht - wenn Sie richtig essen und gut schlafen und das innere Glück als das Wichtigste betrachten.

wie man Bitmoji auf Snapchat macht

Also werde ich mich diesen Sommer nicht entscheiden. Ich werde nicht zulassen, dass mein Aussehen von anderen vorgeschrieben oder von der Tradition diktiert wird. Ich werde nicht eine dieser asiatischen Frauen sein, die unter einem großen Hut und einem Sonnenschirm herumlaufen. Ich werde auch nicht einer dieser Sonnenanbeter sein, die sich mit Bräunungsöl einreiben. Vielmehr werde ich meinen Lichtschutzfaktor 45 aufsetzen und sehen, wohin mich der Sommer führt.

Wie ich mein natürliches Haar in einer Gesellschaft liebe, die glatt und blond mag ArtikelquellenWir nutzen jede Gelegenheit, um hochwertige Quellen, einschließlich von Experten begutachteter Studien, zu nutzen, um die Fakten in unseren Artikeln zu untermauern. Lesen Sie unsere redaktionelle Richtlinien Erfahren Sie mehr darüber, wie wir unsere Inhalte genau, zuverlässig und vertrauenswürdig halten.
  1. Peltzer K., Pengpid S., James C. Die Globalisierung des Bleachings: Die Verbreitung von Hautaufhellern (oder Tribünen) und ihre sozialen Korrelate unter Universitätsstudenten in 26 Ländern . Int J Dermatol . 2016; 55 (2): 165–172. doi: 10.1111 / ijd.12860