Will und Jadas Red Table Talk war ein cleverer PR-Move

Facebook-Uhr

Jada Pinkett Smith und Will Smith auf Red Table Talk .



In ein Interview das wurde seit letztem Freitagnachmittag über 31 Millionen Mal angesehen. Jada Pinkett Smith, 48, und ihr Ehemann Will Smith, 51, sprachen über den Skandal, der ihre öffentliche Persönlichkeit und ihre unerbittlich coole Paarbeziehung zerstört hat. Sie haben zugegeben, was ihre Vertreter hatte zunächst vehement bestritten Vor ein paar Wochen: Während einer Trennung von Will vor viereinhalb Jahren hatte Jada eine Beziehung – was sie eine Verstrickung nannte – mit der R&B-Sängerin August Alsina, 27.

Bemerkenswert ist, dass Will bei der Promo für die Episode fehlte, die ohne Vorwarnung uraufgeführt wurde, außer für ein Tweet von Jada am 2. Juli, die einfach lautete: Es gibt eine Heilung, die passieren muss ... also bringe ich mich selbst zum Roten Tisch. Ein paar Tage später twitterte sie ein Foto von einem roten Tisch und erklärte, dass die Episode in der Vorwoche gedreht wurde, aber aus Respekt vor den viel wichtigeren Situationen, die um uns herum passiert sind, zurückgehalten wurde. Red Table Talk 's übliche Cohosts, Jadas Mutter Adrienne und Will und Jadas Tochter Willow, waren in der Episode nicht zu sehen. Und so war die Episode ein etwas radikaler Anblick: Zwei Prominente im Zentrum eines öffentlichen Skandals sprachen direkt miteinander, ohne dass ein Gesprächspartner das Gespräch vermittelte.



Entgegen dem Wunsch Tausender Witzbolde, die öffentlich getwittert oder die Situation mememt haben, war August Alsina nicht an der Episode beteiligt. In einem kürzliches Interview mit Vulture , sagt er, er habe die Episode nicht gesehen, steht aber zu dem, was er in einem Interview vom 30. Juni gesagt hat. An diesem Tag wurde Alsina uraufgeführt ein 68-minütiges Interview auf seiner YouTube-Seite, durchgeführt von Frühstücksclub Gastgeberin Angela Yee. Angeblich ein Werbeinterview, das bei der Einführung von Alsinas neuestes Musikprojekt , gab der Musiker bekannt, dass er in einer, wie er es nannte, jahrelangen romantischen Beziehung mit Jada geführt hatte, während der, wie er es nannte, Transformation der Smiths von ihrer Ehe zu einer Lebenspartnerschaft. Er machte deutlich, dass er kein Unruhestifter ist und dass ihm das Drama übel wird, und sagte, dass er sich jetzt äußert, weil sein Charakter in Frage gestellt wurde und sein Herzraum blockiert wurde und er folglich [seine] Wahrheit ausdrücken möchte .

Alsina, die im Juli 2015 22 Jahre alt geworden wäre, als er angeblich Jada traf, dann 43, enthüllte, was einige schon lange vermuteten. Nachdem er zuerst gesagt hatte, dass Will mir seinen Segen gegeben hatte, behauptete er, dass er in Jada verliebt war. Ich habe mich total dieser Beziehung hingegeben für Jahre meines Lebens. Und ich habe sie wirklich und wirklich zutiefst geliebt und habe eine Menge Liebe für sie, sagte er. Ich habe mich dem gewidmet. Ich habe mein ganzes Selbst hingegeben, so sehr, dass ich jetzt sterben kann und in Ordnung bin zu wissen, dass ich mich wirklich jemandem hingegeben habe ... Ich habe das erlebt, ich weiß, wie sich das anfühlt, und manche Leute nie bekommen das in diesem Leben. Zurückhaltend, schlecht über Jada oder Will zu sprechen, nannte Alsina die Smiths schöne Leute und ihre Familie, die er immer noch liebte.

Das Eingeständnis löste sofort Online-Kontroversen aus, teilweise weil es eine Blockbuster-Enthüllung über ein bestehendes Hollywood-Paar war, aber auch, weil die Leute neugierig auf die Zeitachse waren. Wann und wie schwenkte Alsinas Beziehung zu Jada von leicht familiär zu romantisch? Zuvor, im Juli 2018, hatte er war zusehen auf Red Table Talk , vorgestellt von Jada als Freund der Familie, den sie durch ihre Kinder kennengelernt hatte , beim Auftritt von Jaden und Willow 2015 beim Wireless Festival . In der Episode ging es um Drogensucht; er trat neben Jadas Mutter und Wills Schwester Ashley auf, die alle über ihre Suchtprobleme sprachen. Alsina sprach über seine frühere Abhängigkeit von verschreibungspflichtigen Pillen und schrieb den Smiths zu, ihm geholfen zu haben, die Intensität seiner eigenen Probleme zu überwinden.

Irgendwann nach der Aufnahme dieser Episode vom Juli 2018 hatten sich Alsinas unbeschwertes Selbstvertrauen und ihre schmallippige Ehrfurcht für Jada scheinbar geändert. Im Oktober 2018 veröffentlichte er ein Cover von Kanye Wests Wanted Leave, die seine Enttäuschung über eine romantische Beziehung mit einer Frau beschreibt, die ihm nicht vollständig zur Verfügung steht, eine Frau, von der er weiß, dass sie ihre Partnerschaft mit jemand anderem nicht verlassen würde. In Dezember 2018, seine Schwester ist gestorben und er wurde der Hauptpfleger ihrer drei Töchter, obwohl bei ihm eine genetische Lebererkrankung diagnostiziert wurde. Im März 2019 veröffentlichte Alsina ein Lied namens Nunya , die Hinweise auf die Natur seiner Beziehung zu Jada zu geben schien; Das Video des Songs präsentiert seinen Text als SMS-Thread zwischen Alsina und jemandem namens Koren, der neben ihrem Namen ein gebrochenes Herz-Emoji trägt. Der Text zeigt eine ehemalige Flamme, die bei Alsina eincheckt und ihn fragt, warum er sie ignoriert: Du bist nur eine Schauspielerin, die eine Show macht / Weil du nicht willst, dass die Welt es erfährt, singt Alsina. Koren ist Jadas zweiter Vorname und ein GIF von ihr in einer Szene aus der Komödie von 1995 Eine tiefe, schmutzige Schande erscheint im Video in dem Moment, in dem die Lyrik der Schauspielerin auf dem Bildschirm erscheint. Alsinas Interview mit Yee war der Höhepunkt von mehreren geschickten Flirts des Sängers mit dem Ausdruck seiner Wahrheit.

Und jetzt der Blockbuster Red Table Talk Episode scheint einen neuen Moment in der Karriere beider Smiths einzuläuten. Mit über 15 Millionen Zuschauern innerhalb von 24 Stunden hat sich die Konversation schnell entwickelt die meistgesehene Folge auf Facebook Watch . Bemerkenswert ist, dass die Episode einen Rekord gebrochen hat, der zuvor von gehalten wurde Red Table Talk zum sein Scoop-Interview mit Jordyn Woods Sie wurde nur einen Tag nach Ausbruch des Tristan-Thompson-Skandals im März 2019 gefilmt. Das Wort Verstrickung ist zu einem Meme geworden , konkurriert mit Gwyneth Paltrow und Chris Martins bewusster Entkopplung als Promi-Euphemismus oder sogar als Doppelwort des Begriffs du jour. Erykah Badu scherzhaft beworben eine Ausgabe von Badu Pussy zum Thema Verstrickung, ihrem von der Vagina inspirierten Weihrauch. Andere Prominente, wie 50 Cent und Komiker Michael Blackson Sie hat gefälschte Direktnachrichten-Threads gepostet, die humorvoll so manipuliert wurden, dass sie so aussehen, als würden sie mit Will schreiben, während Schwarzes Twitter hat die Situation genau unter die Lupe genommen , wie der Schauspieler in der Red Table Talk Interview.

Im Einklang mit der scheinbar unmittelbaren Art der Übermittlung war die Reaktion der Öffentlichkeit auf das unkonventionelle Interview der Smiths schmerzlich direkt. Bilder von Wills Gesicht überschwemmten das Internet mit Bemerkungen über die Vermutung seiner Schmerzen, verglichen mit seinem körperlichen Erscheinungsbild Red Table Talk mit seinen verwahrlosten Blicken Hancock und Das Streben nach Glück Zeichen. Die Trauriger Will Smith ist ein offizielles Thema auf Know Your Meme. USA heute nannte Wills Reaktionsbild die 2020er Version des Crying Jordan Meme. Es war einmal, Will Smith Meme zeigte seine heroischen Charaktere aus Filmen, die obszöne Geldsummen eingefahren hatten, oder seine komischen Prinz von Bel Air Szenen. Inzwischen hat sich Jada vom Charakterdarsteller zum angehenden Medienmogul entwickelt. Wie haben sich ihre Schicksale so dramatisch auseinander entwickelt?

Axelle / FilmMagic

Will Smith und Jada Pinkett Smith im Jahr 2015.

In ein August 1996 Ebenholz Titelstory , an der Schwelle zur Veröffentlichung von Tag der Unabhängigkeit Die produktive Ebony-Profilerin Lynn Norment fasste Wills bisherige Entwicklung zusammen:

Ja, das Leben ist gut für Will Smith, dessen kometenhafter Aufstieg zum Ruhm in der High School begann, als er sein Debüt-Rap-Album veröffentlichte. Während er noch das Musikgeschäft erlernte, bekam er seine eigene TV-Comedy-Serie. Und nach ein paar erfolgreichen Staffeln begann er, in Filmen mitzuspielen. Es gab nie eine Zeit des Kampfes, des Zweifels oder des Scheiterns. Jedes Projekt, das er berührt hat, ist zu Gold geworden.

Das Stück ist so etwas wie eine Zeitkapsel: Bei der Beschreibung seiner Entscheidung zu gehen Der Prinz von Bel-Air und fragend, ob er jemals zum Fernsehen zurückkehren würde, nennt Will das Medium als Mittelmaß, während man beim Filmen eher die Möglichkeit hat, ästhetische Perfektion zu erreichen oder so nah wie möglich daran zu kommen. Norment beschreibt seine heldenhafte Wendung Tag der Unabhängigkeit (1996) und die In-Produktion Männer in Schwarz (1997) und kommt dann zum eigentlichen Thema des Profils: Wills aufkeimende Beziehung zu Jada Pinkett. Norment nannte ihn Jadas Heldenprinz.

Will erklärte seine Verbindung zu seiner zweijährigen Freundin und sagte: Sie ist sehr in Kontakt mit ihren Emotionen, was es mir ermöglicht, mit meinen in Kontakt zu bleiben. Sie hilft mir, mit allem umzugehen, was ich zu tun habe. Sie macht alles gut. Egal wie schwierig es wird, sie hat immer etwas Nettes zu sagen oder eine herzliche Umarmung, oder sie wird mit dir weinen, wenn du Lust zum Weinen hast. Aber sie wird auch jemandem ins Gesicht schlagen, wenn sie mir etwas antun. Später im Profil sagte er: Meine Nr. 1 Anziehungskraft auf Jada ist intellektuell. Sie ist einfach jemand, mit dem ich über alles reden kann. Ich war nie in der Lage, meine Männlichkeit zu verlassen, um mich mit jemandem zu teilen. Sie ist die erste Person, mit der ich das auflösen konnte. Es scheint, als hätte Will Jada sogar 1996 öffentlich für die Art von Eigenschaften gedankt, die sie jetzt gemacht haben und Red Table Talk bekannte Namen.

Diese Rahmung von Jada, irgendwo zwischen verführerisch und freimütig, stimmt mit der Art und Weise überein, wie schwarze Frauen traditionell in den amerikanischen Medien wahrgenommen wurden.

In einem anderen Ebenholz Feature vom Dezember dieses Jahres, genannt What Jada Wants, Jada Gets, wurde Jada bereits mit Will verglichen. Der Titel des Profils, der sich auf What Lola Wants bezieht, die berühmte Verdammte Yankees Lied über eine verführerische, leicht gefährliche Verführerin, deutet an, wie die Presse sie angeschaut hat. Diese Rahmung von Jada, irgendwo zwischen verführerisch und unverblümt, stimmt mit der Art und Weise überein, wie schwarze Frauen traditionell in den amerikanischen Medien wahrgenommen wurden, beginnend mit Erzählungen aus der Vorkriegszeit, die die Vergewaltigung schwarzer Frauen als einvernehmliche Beziehungen zwischen Versklavten und Bettmädchen darstellten, und andererseits Ende des Spektrums, als herrschsüchtige, entmannende Spielverderber, die schwarze Männer verjagten. Der Kontrast zwischen der Art und Weise, wie Jada in Profilen über Will (einer unterstützenden Gefährtin) und seiner Anwesenheit in Geschichten über sie (ein ständiger Vergleichspunkt) eingerahmt wurde, ist äußerst aufschlussreich für die Art und Weise, in der selbst die schwarzen Medien das Paar positioniert haben.

In ihrem 96er Ebony-Profil erklärte Jada die Unterschiede zwischen der Art und Weise, wie die Öffentlichkeit sie im Vergleich zu Will sah. Die Leute sehen mich als eine harte Frau, sagte sie. Wille übertrifft die Rasse. Jeder liebt Will… Und das ist das absolute Gegenteil von Menschen, wenn sie an mich denken. Die Profilautorin Aldore D. Collier vermutet, dass diese Diskrepanz auf ihre Bildschirmrollen zurückzuführen ist. Pinkett stellte den Unterschied in ihrer Offenheit fest:

Ich bin offener und bedrohlicher. In meinem Leben bin ich ein sehr offener Mensch. Manchmal ist es in diesem Geschäft immer noch die altmodische Einstellung, dass Frauen gesehen und nicht gehört werden sollten. Ich gehöre nicht zu diesen Leuten. Wenn ich in deiner Gegenwart bin, wirst du mich hören. Das ist für manche Leute irritierend. Insgesamt beurteilen die Leute Will aus Prinz von Bel Air , und sie beurteilen mich nach Jasons Lyrik und Droht . Die Leute schauen uns an und sagen: Oh Gott, sie sind so gegensätzlich.

Es scheint, dass auch die Presse diese wahrgenommene Dichotomie aufgegriffen hat. Im Jahr 1999, Ebenholz Will leutselig, wortgewandt und jemand, der schlechte Grammatik hasst. Im folgenden Jahr machte sich Eminem in seinem Song über Will lustig Der echte schlanke Shady , die Wills Popkultur-Image als leicht kitschig zementiert, eine Wahrnehmung, die in bestimmten Ecken der Hip-Hop-Kultur vorherrscht, seit Will und DJ Jazzy Jeff 1989 den ersten Grammy für die beste Rap-Performance gewonnen haben und ästhetisch einflussreichere Rapper wie LL . besiegt haben Cool J und Kool Moe Dee dabei.

Gegenüber ihrem Mann war Jada respektlos und im Mainstream nicht so beliebt und daher nicht so zurückhaltend, ihre Meinung zu sagen. Jada, die seit ihrer Kindheit eine enge Freundin von Tupac Shakur war, verschaffte ihrem Mann einen Vorteil, auch wenn sie privat und öffentlich eher in den Hintergrund trat. In die Ebony-Geschichte von 1996 , teilte sie Wills Rat, in mindestens einem Film pro Jahr mitzuwirken, äußerte jedoch Bedenken hinsichtlich dieser professionellen Strategie, wenn sie ihre persönlichen Pläne beeinträchtigte. Sie erklärte, dass sie, wenn sie Kinder hatte, vorhatte, eine Vollzeitmutter für sie zu sein, und sagte, ich möchte keine dieser Mütter sein, die einfach Kinder abliefern oder ein Kindermädchen haben, das in der Familie lebt. Wenn ich ein Kind hätte, dann 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Das ist mein Kind, und ich erziehe das Kind.



Mirek Towski / Die LIFE Bildersammlung via

Jada Pinkett-Smith und Will Smith.

1997 heirateten die Smiths. Ein Jahr später wurde Jaden, ihr erstes gemeinsames Kind, geboren. Getreu ihrem Wort schien Jada in der Mutterschaft zu verschwinden, obwohl sie in mindestens einem Film pro Jahr auftrat, aus Actionfilmen mit großem Budget wie Die Matrix Reloaded, Die Matrix-Revolutionen (2003), und Sicherheit (2004) bis hin zu familienfreundlichen Animationsfeatures wie Madagaskar (2005).

Mitte der 2000er Jahre wechselte Jada die Gänge und war Frontmann der Metal-Band Wicked Wisdom. In ein Ebony-Profil vom September 2004 an ihre Wiederauferstehung als Rockstar geknüpft, wiederholte das Magazin das, was auch immer Jada will, Jada bekommt ein Etikett und eröffnete dieses Stück mit einem Zitat aus dem vorherigen Profil. Die Schriftstellerin Joy Bennett Kinnon fasste Jadas Haltung positiv ein und beschrieb sie als zierliches Kraftpaket, das kein Schwächling ist und das eine pragmatische, wenn nicht geradezu kämpferische Herangehensweise an das Hollywood-Spiel hat. Jada erklärte, dass sie Ende der 1990er Jahre für einige Jahre aufgehört hatte, in der Unterhaltungsbranche zu arbeiten, um ihre Kinder großzuziehen (Willow wurde im Jahr 2000 geboren), aber auch, weil ihr keine hochwertigen Rollen angeboten wurden, und drückte ihre Frustration über die extreme Art und Weise aus, in der Frauen in die Drehbücher und Filme, die sie gesehen hat: Ich mag es nicht, wenn Frauen in Filmen einseitig dargestellt werden. Ich mag keine superstarken Frauen und ich mag keine total weichen Frauen. Alle Frauen tragen viele Hüte, daher ist es sehr schwierig, Rollen zu finden, die Frauen so darstellen, wie wir wirklich sind. Nachdem sie gefragt wurde, warum sie die Branche nicht einfach verlassen würde, sagte Jada: Die Branche denkt, dass dies jetzt wie ein Hobby für mich ist, und das ist es nicht. Es ist ein Teil von mir. Wenn ich diesen Teil von mir loslasse – sterbe ich. Zeitraum . So einfach ist das. Es wäre ein geistlicher Tod.

Die Ebony-Geschichte deutete auch auf die Mystik der Beziehung der Smiths hin und nannte sie eine der aufregendsten und unkonventionellsten Hollywood-Ehen. Weder Will noch Jada passen zu der Vorstellung von der konventionellen Ehefrau oder dem konventionellen Ehemann, schreibt Kinnon, und das sorgte zu Beginn ihrer Ehe für einige steinige Momente. Als Abschluss dieses Threads bemerkt der Autor, dass Jada sagt, dass sie beide die Fantasieehe loslassen und neu definieren mussten, was eine Frau und ein Ehemann für ihre Beziehung sind.

In Interviews hat Jada im Laufe der Jahre kryptisch über ihre Beziehungsdynamik gesprochen. In einem 2013 HuffPost Live-Interview , fragte Schriftsteller Marc Lamont Hill Jada, ob die Gerüchte über eine offene Ehe wahr seien. Sie antwortete: „Ich habe Will immer gesagt: „Du kannst tun und lassen, was du willst, solange du dich im Spiegel ansiehst und okay bist. Denn am Ende des Tages ist Will sein eigener Mann. Ich bin hier als sein Partner, aber er ist sein eigener Mann. Er muss sich entscheiden, wer er sein will und das ist nicht meine Aufgabe für ihn. Oder umgekehrt. In ein Interview aus dem Jahr 2014 Mit dem Magazin The Edit von Net-a-Porter sagte Jada der Veröffentlichung: Wir hatten all diese Regeln, [aber] wenn Sie in Ihrer Beziehung weitermachen, geraten Sie einfach in einen Flow ... Ich hatte eine sehr festgefahrene Idee von wie ein Ehemann aussieht, wie eine Ehefrau sein sollte. Als ich all das durchbrach, öffnete sich eine ganz neue Welt für mich und Mann, oh Mann, ich durfte ihn in all seiner Pracht sehen. Und so hat es sich entwickelt. Vielleicht haben Jadas Offenheit und ihr konsequentes Gerede über Neudefinition, Evolution, Regelbruch und jeder seine eigene Person dazu beigetragen, Klatsch über das Paar zu schüren, der in Kritik an ihren beruflichen Beziehungen überging. In den frühen 2010er Jahren, als die Schauspielerin in der Hauptrolle spielte Weißdorn , ein TNT-Krankenhausdrama, Gerüchte kursierten, dass sie eine Affäre mit ihrem Co-Star Marc Anthony hatte .

In den frühen 2010er Jahren die Karrieren ihrer Kinder haben begonnen , und Jada unterstützte sie. Während der Dreharbeiten zu den 2010er Jahren verbrachte sie Monate mit Jaden in China Das Karate Kid Remake, und ging mit Willow auf Tour um die aufstrebende Musikkarriere ihrer Tochter zu starten. Nach der Absage von Weißdorn 2011 erschien Jada in drei Madagaskar Filme, spielte eine kleine Rolle in Magic Mike XXL (2015) und spielte auf Fox's Gotham als Bösewicht Fish Mooney, aber erst in ihrer Nebenrolle in 2017 wieder für Furore sorgte Mädchenreise , die erste von Schwarzen geführte Komödie, die an der Abendkasse 100 Millionen US-Dollar überstieg . Das Summen von Mädchenreise half ihr Land Red Table Talk . Ich habe Jada, Willow und Adrienne Banfield-Norris interviewt für eine Titelgeschichte von Harper's Bazaar vom Dezember 2018 , und Jada hat das erklärt Red Table Talk hatte ihr einen beruflichen Neustart ermöglicht. Ich bin Ende 40. Dies ist die Zeit, in der sie dich auf die Weide schicken, sagte sie mir damals. „Lass dir nicht sagen, dass du zu alt bist. Dass es vorbei ist, denn das ist eine Lüge.

Neben dem Neustart von Jadas Karriere – oder der Wiederbelebung, wenn man bedenkt, was sie darüber gesagt hat, dass die Nichtarbeit in der Branche einem spirituellen Tod gleichkam – hat die Show auch die Art und Weise verändert, wie wir über die Smiths als Prominente und Filmstars denken. Sie sind anfälliger als früher.

Wills erster Auftritt auf Red Table Talk kam in der ersten Staffel der Show im Jahr 2018 und läutete den neuen Ansatz des Paares zum Eindringen in die Medien ein. In einer Folge namens Herr & Frau Smith werden , der erste von einem Zweiteiler, vertiefte sich das Paar in einige private Momente des Streits und entmystifizierte einige ihrer Kämpfe. Will sagte: Jahrelang wurde viel über uns spekuliert und unsere Familie war sehr verschwiegen … es war privat. Er fuhr fort: Wir haben ein Ehe- und Familienparadigma geschaffen, über das viele Jahre lang spekuliert wurde, also freue ich mich, mich hinzusetzen und die Wahrheit zu sagen.

Im zweiten Teil, Unsere einzigartige Union , diskutierten sie einige der Probleme, mit denen sie sich in ihrer Ehe beschäftigt hatten, und versuchten, Klatsch aufzuklären. Jada fragte: Also, Will, jetzt, wo wir es auf den Tisch gebracht haben, machen wir uns Sorgen über all die schönen Gerüchte, die jetzt in den Medien auftauchen werden? Will antwortete: Wir waren nie Scientologen. Wir waren noch nie Swinger. Am Ende der Show feierte Will Red Table Talk dafür, dass sie Jada eine Plattform gegeben hat, sich auszudrücken, indem sie sagt: Damit hast du etwas gefunden Roter Tisch und dieser raum, den ich am liebsten zu bauen versuchte für dich , der Raum, in dem du ganz und ehrlich du selbst sein kannst und all die Liebe und das Lob bekommst, das du verdienst. Die Enthüllungen würden weitergehen. In ein anderes Red Table Talk-Interview von 2018 , erklärte sie, dass sie sich nicht mehr verheiratet nennen, sondern den Begriff Lebenspartnerschaft bevorzugen. In bis 2019 Red Table Talk Interview mit Therapeutin und Autorin Esther Perel , erklärte Jada, dass sie das Gefühl habe, sich in ihrer Ehe mit Will verloren zu haben.

Dieser Alsina-Skandal im August hat gezeigt, wie die Gerüchte über eine offene Ehe die Smiths in der Öffentlichkeit neu definieren.

Und jetzt ermöglicht der rote Tisch sowohl Freude als auch unbequeme Diskurse. Dieser Alsina-Skandal im August hat gezeigt, wie die offenen Heiratsgerüchte, die lange Zeit die einzigen verlockenden Informationen über den engstirnigen Will lieferten, dazu gekommen sind, die Smiths in der Öffentlichkeit neu zu definieren. Für eine Weile waren die Gerüchte über eine offene Ehe für Will das, was Glücksspielgerüchte für Michael Jordan waren – die seltsamen Informationen / Gerüchte, die eine etwas milquetoast-amerikanische Ikone interessanter machten. Jada schien den Schlüssel zu diesen Gerüchten zu haben, mit ihrer anhaltenden Enthüllung der unkonventionellen Natur ihrer Ehe.

Mit ihrem jüngsten Einzelgespräch mit Will hat sie ihre Ehe deutlicher zum öffentlichen Futter gemacht. Wie sie in der Folge sagt: „Die einzige Person, die unter diesen besonderen Umständen die Erlaubnis erteilen kann, bin ich. Sie spricht über ihre sexuelle Handlungsfähigkeit, aber ich denke auch, dass diese Aussage auch erklären könnte, wie die Geheimnisse der Familie Smith an die Welt kommen. Vor Jahren war es für sie undenkbar, jemals die Anwesenheit anderer romantischer Partner in ihrer Beziehung anzuerkennen, aber jetzt ist das Undenkbare passiert. Dieser neue Ansatz, der die ganze Familie einbezieht, wird von Jada geleitet. Ihre neu entdeckte Offenheit dient letztendlich dem Medienimperium, das sie aufbaut.

Will Smith war jedoch jahrelang das berühmteste Mitglied seiner Familie. Schließlich war er einer der bankfähigsten Stars Hollywoods, einer, der gab seine eigene Besessenheit zu, der größte Filmstar zu sein. An Heiligabend 2017 trat Will Instagram bei, was zu einer anderen Art von Ruhm geführt hat, dem von a Promi-Einfluss . Wills Offenheit in den sozialen Medien ist definitiv mit seiner abnehmenden Kassenmacht zusammengefallen, aber es funktioniert immer noch, um die Erzählung über ihn intakt zu halten. Ein Artikel vom Januar 2020 in The Independent , das Wills Enttäuschungen an den Kinokassen aufzeichnete, fragte sich, ob er der König der waffenfähigen Nostalgie sei oder nicht. Unabhängig davon, ob diese Nostalgie zu einer Waffe gemacht wurde oder nicht, scheint sie jetzt eine Kernfacette von Wills öffentlicher Selbst zu sein. Die Instagram-Clips von ihm rappen, Basketball spielen am Set von Böse Jungs 3 , führt sein erstes Stand-up-Set auf , Tanzen mit seiner Tochter , Fahrt im Heißluftballon , oder Fallschirmspringen Unterstützen Sie das Image von Will Smith, das wir schon immer kannten: ein cooler, lustiger und gutartiger Star.

Zunächst sah es so aus, als ob das gesamte Red Table Talk Das Unternehmen hatte dieses Image etwas bedroht, aber vielleicht hat es es tatsächlich gerettet. In einem Vorstellungsgespräch 2016 Bei den Filmfestspielen in Cannes sagte Will mit Bezug auf seine jüngsten Fehlschläge sowohl bei Kritikern als auch an den Kinokassen, dass er den Wechsel vom Produkt zum Menschen vollziehen würde. Dies würde seiner Ansicht nach zu einer besseren Arbeit führen. Ich vertraue darauf, dass das Produkt, das ich erschaffe, erfolgreicher sein wird, wenn ich ein tieferes Verständnis der Menschen habe. Red Table Talk , im Kern, ist eine Talkshow über das Auspacken kontroverser Ideen, aber vor allem interessiert sie sich für Menschen, für Nachrichtenmacher, die kulturelle Gespräche vorantreiben. Und jetzt ist Will einer von ihnen.


Das sich entwickelnde Drama der Smiths fühlt sich an wie eine Abweichung von unserer üblichen Promi-Programmierung, selbst im Zeitalter von Instagram Lives und Entschuldigung für die Notes-App . Seltsamerweise hat es es geschafft, sogar das Direkt-zu-Fan-Engagement-Modell von Instagram kalt erscheinen zu lassen. Kevin Harts Eingeständnis der Untreue im Jahr 2017, das er in ein auf Instagram gepostetes Video , wirkt im Vergleich sehr taktisch und kontrolliert, auch weil wir von keiner der anderen am Skandal beteiligten Parteien etwas hören. Die Beziehungsprobleme von Beyoncé und Jay Z, die zuerst in berüchtigten Fahrstuhlaufnahmen entfaltet wurden, wurden später in einer Reihe hochproduzierter Platten in ihre Musik eingearbeitet, Jahre nachdem der Aufzugsvorfall Schlagzeilen machte. Obwohl die Verstrickung, die die Smiths diskutierten, seit Jahren vorbei ist, ist die potenzielle Verlegenheit von Alsinas Eingeständnis nach Ansicht aller Beteiligten noch frisch. Laut Seite sechs, das Paar brach mit Willow für einen Urlaub auf die Bahamas auf Red Table Talk das Gespräch wurde aufgezeichnet. Vielleicht war es eine dringend benötigte Reise für die Familie, nach einem stressigen, monatelangen Hocken in LA, wo sie angeblich unter Quarantäne gestellt wurden – aber Promi-Urlaub von denen, die von ihnen genommen wurden Bill O’Reilly , Tucker Carlson , und andere wurden traditionell verwendet, um Platz zwischen berühmten Persönlichkeiten und ihren Skandalen zu schaffen.

Die Red Table Talk Interview hat auch den Übermittlungsmechanismus anzüglicher Nachrichten gestört. Obwohl die einzelnen Vertreter der Smiths zuvor Alsinas Behauptungen bestritten und ihn im Wesentlichen gaslightiert hatten, widersprach das Paar diesen Aussagen und untergrub im Wesentlichen ihre eigenen Publizisten. Ohne den Filter der PR-Flacks sind sie auch physisch ungeschminkt: Die Roter Tisch interview präsentiert die Smiths entspannter, als die meisten Leute sie je gesehen haben; In Jeans und Adidas-Flip-Flops ist das Paar erfrischend aus dem roten Teppich raus.



Paras Griffin / Getty Images

August Alsina und Jada Pinkett Smith im Jahr 2017.

Natürlich, Red Table Talk ist ein Medienprodukt. So viel wie das Gespräch behandelt hat, es hat sich auch verdunkelt. Die Öffentlichkeit hat immer noch kein Gefühl dafür, wann genau Jadas Beziehung zu Alsina romantisch wurde oder warum Will mit ihr fertig war. Es gab auch einige (angemessen?) kitschige Momente, wie zum Beispiel, als das Paar seine Unterhaltung mit einer remixten Version von Wills Slogan aus dem unterstrich Böse Jungs Franchise: Wir fahren zusammen, wir sterben zusammen, eine schlechte Ehe fürs Leben! und ein Fauststoß. Obwohl Reality-Stars wie Liebe und HipHop 'S Lyrica G und ihr Mann A1 , und Ray J und seine Frau, Prinzessin Love , sind kürzlich zu Zeus gegangen, einer aufstrebenden Unterhaltungsplattform, um Einzelgespräche über ihre problematischen Ehen zu führen, die Smiths’ Red Table Talk Es ist das erste Mal, dass ein A-Listen-Paar versucht, seine Schwächen in einem solchen Format mit der Öffentlichkeit zu teilen.

Obwohl ihr Gespräch immer noch stark vermittelt wurde, wie es in jeder Talkshow der Fall ist, sind die Umstände von Wills und Jadas Gespräch erfrischend direkt; die Nähte der traditionellen Industriemachinationen scheinen nicht so viel zu zeigen. Mit 13 Minuten Länge ist es nicht übermäßig in die Länge gezogen oder mit Werbepausen-Klippenhangern gefüllt; Es gibt kein Publikum von Willow oder Adrienne, von dem man Reaktionsaufnahmen machen könnte. Wenn ihre Dialoge und die Kameras nicht selbstreferenziell wären, würde ihr Gespräch wie etwas erscheinen, das Sie von einem Frühstückspaar hören würden. Wills Kommentar: „Ich war mir nicht sicher, ob ich jemals wieder mit dir sprechen würde. Als ob die Tatsache, dass ich wieder mit dir spreche, ein Wunder ist. [Ehe] ist nichts für schwache Nerven, deutet auf einen tiefen Schmerz hin, der bearbeitet wurde.

Aber dann gibt es auch die geschlechtsspezifische Dynamik der Kontroverse. Nicht seit Safaree Samuels war zusehen auf Der Frühstücks-Club Im Jahr 2015, um das Ende seiner Beziehung mit Nicki Minaj auszupacken, wurden die geschlechtsspezifischen Stereotypen, die mit festen Beziehungen verbunden sind, so dramatisch umgedreht. Auf Der Joe Budden-Podcast , Co-Gastgeber Mal Clay behauptet Alsina sah in seinem Interview mit Angela Yee wie eine Witwe aus. Es gibt einen Grund, warum Sad Will Smith ein Meme ist und Bekennen von Jada nicht; die Leute glotzen auf den größeren Star und die vorgeblich einfühlsamste Figur. Und für viele Leute ist Will der Geschädigte, nicht Jada, obwohl eine private Liebesbeziehung ohne ihre Zustimmung der Öffentlichkeit enthüllt wurde und obwohl Alsina seine Enthüllung in den letzten Jahren in immer funkelnder Musik neckt .

Will selbst hat auf subtile Weise zu dieser geschlechtsinvertierten Lesart des Sexualskandals beigetragen. Ich fühle mich wie dieser Ehemann, als ob ich bei der Pressekonferenz bei dir bin, sagte Will in der Folge mit leicht roten Augen zu Jada. Ich bin dieser Ehemann. Jetzt muss ich bei der Pressekonferenz bei dir sein, während du der Welt von deinem erzählst Übertretungen , sagte er mit humorvoller Betonung dieses letzten Wortes. Mögen, „Ich liebe mein Baby, ich stehe zu meinem Baby, egal was passiert“, sagte er mit der simpeln Stimme eines Standes neben deinem Mann-Stereotyp und lachte herzlich wie früher Der frische Prinz . Für eine Sekunde schien es, als ob er das Interview unter Kontrolle hätte, besonders als Jada über seinen Eindruck lachte. Aber dann antwortete sie und wechselte vom Humor zu etwas Schwererem: Nun, ich weiß, ich verstehe definitiv, warum es so aussehen oder sich so anfühlen würde, aber ich sehe es überhaupt nicht als Übertretung an. Durch diese besondere Reise habe ich so viel über mich selbst gelernt und war in der Lage, wirklich viel emotionaler Unreife, emotionaler Unsicherheit zu konfrontieren und ich war wirklich in der Lage, wirklich tiefe Heilung zu bewirken.

Diese Sequenz aus dem Interview erinnert an Wills Aussage aus diesem Ebony-Profil von 1996: Ich war nie in der Lage, meine Männlichkeit zu verlassen, um mich mit jemandem zu teilen. Sie ist die erste Person, mit der ich das auflösen konnte. Im Jahr 2020, nach der #MeToo-Bewegung, scheint es, als würde ein Macho-Filmheld belohnt, der seine Männlichkeit verlassen kann.

Doch die bekannte Erzählung der übergeschlechtlichen, entmannenden schwarzen Frau ist hier wieder aufgetaucht. Twitter-Kommentatoren haben sogar in Frage gestellt, ob Will ein Hahnrei ist oder nicht . In diesem Sinne wurde Wills Bemerkung, dass Jada nicht wusste, ob [er] den Umfang hatte, mit [ihr] durch die Höhen und Tiefen ihrer Ehe zu reiten, weithin parodiert, wobei der Schwerpunkt auf dem Missbrauch des Umfangs lag, der normalerweise eine sexuelle Konnotation. Und es gibt einen Hauch von dem, was Jada in den Online-Gesprächen will, was sie als Verführerin / MILF-Figur positioniert, die einen jungen Mann mit Schmerzen ausnutzt. Es ist schwer, diese Vorwürfe zu begründen, da der genaue Zeitplan der Beziehung zwischen Jada und Alsina nicht verfügbar ist.

Da war zügellos Kritik von Twitter Benutzer darüber, ob Jada Alsina gepflegt oder ausgebeutet hat, als er sich von seiner Sucht erholte, oder ob er angesichts des großen Machtunterschieds in ihrer Beziehung in Bezug auf Alter, Einfluss und Reichtum unfair eine romantische Beziehung mit ihm einging. Alsina seinerseits hat die Beziehung nicht als missbräuchlich bezeichnet, und in seinem jüngsten Geier-Interview , sagte, Niemand hat mich gejagt oder war mir gegenüber ein Raubtier. Aber in die Meme von Jada, die auf den Körper des berüchtigten Playboy Future gephotoshopt wurden , und in der Art und Weise, wie über ihre Sexualität Witze gemacht wurden, insbesondere in Bezug auf Vagina-Weihrauch zum Thema Verstrickung, ist es schwer zu wissen, ob dieser Teil der Erzählung jemals wirklich in der Öffentlichkeit bewertet wird. Es gibt auch eine Doppelmoral in der Tatsache, dass inmitten der Alsina-Gespräche und dem Insider-Witz der Smiths in den neuesten Red Table Talk Diskussion darüber, dass Will [Jada] zurückbekommt, wurden die Boulevard-Gerüchte über Wills angebliche Affären mit . weniger erwähnt Margot Robbie , die 23 Jahre alt war, als sie schossen Fokus (2015) und Heidy De la Rosa , ein Model, das damals Ende zwanzig war.

Red Table Talk ist ein Medienprodukt. So viel wie das Gespräch behandelt hat, es hat sich auch verdunkelt.

Während dieses Skandals wurde ich an Ruby Dee und Ossie Davis erinnert, ein Paar, das die Smiths haben öffentlich gelobt als Modell der Ehe zwischen erfolgreichen schwarzen Kreativen. Aber Will und Jada haben auch gesprochen über die Auswirkungen der offenen Beziehung des Paares auf die eigene Gewerkschaft. Die Beziehungen zwischen Dee und Davis und den Smiths sind Beispiele für progressive, eigensinnige Sexualität, wie sie von der Gelehrten Saidiya Hartman definiert wurde. unnachgiebig , wie von der Gelehrten Hortense Spillers erforscht, und nicht heteronormativ, wenn man sie im Kontext der Soziologin Cathy J. Cohen betrachtet Ideen zu den Widersprüchen der Heteronormativität im Schwarzen Leben .

In ihrem neuesten Buch Eigenwillige Leben, schöne Experimente , und in einer LA Review of Books Interview , Hartman spricht den geschlechtsunkonformen und sexuellen Variantencharakter der Schwarzen Intimität an. Sie hat artikuliert die inhärente Queerness der schwarzen Sexualität, wie sie in Amerika gilt. Selbst wenn schwarze Paare in festen, geraden Beziehungen leben, sind diese Gewerkschaften nicht heteronormativ, da Heteronormativität von außen auferlegt wird und schwarze Menschen in der amerikanischen Gesellschaft selten als normativ angesehen wurden, ebenso wenig wie ihre Intimität und Sexualität. Vor den Obamas waren die Smiths wohl das sichtbarste schwarze Paar der Welt. (Als Barack Obama 2009 den Friedensnobelpreis erhielt, das einzige Interview, das er über die Auszeichnung führte, war mit den Smiths .) Jadas Entscheidungen scheinen ein Interesse an fantasievolleren Erzählungen zu zeigen und dabei diese Eigensinnigkeit zu umarmen.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass Jada selbst dazu neigt, von deklarativen politischen Positionen abzuweichen. In meinem Interview mit ihr 2018 leitete sie eine Frage, die ich Willow gestellt hatte, ob sie wählen würde oder nicht, an sich selbst weiter und erklärte, dass sie darüber nicht sprechen wollte: Ich möchte nur, dass du weißt, warum wir zurückgedrängt haben auf Politik. Denn wir sind sehr stolz auf die Roter Tisch wo wir wirklich versuchen, uns mit Herzensfragen und Fragen der Selbsterkenntnis und Entwicklung zu befassen. Wir konzentrieren uns wirklich mehr auf das, was intern im Vergleich zu extern vor sich geht. Jetzt, so scheint es, haben sich die inneren Angelegenheiten des Herzens unglaublich politisiert, wie alles, was mit schwarzer Sexualität zu tun hat. Ich frage mich, ob und wie sie sie benutzen könnte Red Table Talk Plattform, um die politischen Auswirkungen der Art und Weise zu diskutieren, in der ihre privaten, intimen Beziehungen so öffentlich gemacht wurden. In den vielen Aussagen, die sie im Laufe der Jahre gemacht hat, dass sie sich in ihrer Beziehung verloren hat, Regeln gebrochen hat, ihre vielfältigen Verstrickungen, spiegeln Jadas Worte stark Hartmans Definition von Eigensinn wider und wie dies der Schlüssel sein könnte, um authentisch zu leben, inmitten ständiger Bewertung durch die Öffentlichkeit und Presse:

Eigensinn artikuliert das Paradox der beengten Schöpfung, die Verstrickung von Flucht und Gefangenschaft, Flucht und Gefangenschaft... Das Recht auf Undurchsichtigkeit zu beanspruchen. Zuschlagen, randalieren, sich weigern. Zu lieben, was nicht geliebt wird. Für die Welt verloren zu sein… Eigensinn ist eine Praxis der Möglichkeit in einer Zeit, in der alle Wege außer den von herausschlagen , sind ausgeschlossen. Es gehorcht keinen Regeln und hält sich an keine Autoritäten.

Obwohl Hartmans Worte die Bandbreite des sozialen Lebens der Schwarzen von der Zeit der Versklavung bis heute ansprechen, frage ich mich, wie ein spezifischerer Bereich der schwarzen amerikanischen Erfahrung – das Prominentenleben – in diese Definition passen könnte. Was bedeutete es für die Smiths, in den Jahren, als sie die Hauptvertreter der amerikanischen Schwärze waren, eine eigensinnige schwarze Sexualität zu repräsentieren? Ich bin auch gespannt, wie Jada und Will weiterhin alle Bedeutungen verkörpern können, jetzt, da dieser Aspekt ihres Privatlebens offengelegt ist und jetzt, da durch diese neueste Enthüllung möglicherweise weniger Auftrieb vorhanden ist um den Annahmen und Kommentaren der Öffentlichkeit, der Boulevardpresse und sogar der Paparazzi zu entgehen.

August Alsina hat das ohnehin schon unordentliche, widerspenstige Bild von Ehe und Kameradschaft kompliziert. Wie passt er dazu? In seinem Vulture-Interview beschrieb er sich in ähnlicher Weise eigensinnig: Die Leute haben all diese Vorstellungen davon, wer Menschen sind und was möglich und was unmöglich ist. Ich glaube, die Möglichkeiten sind endlos. Die Leute mögen das vielleicht nicht an mir, und ich verstehe es, weil jeder innerhalb dieser Grenzen und Konstrukte lebt. Tut herausschlagen gehören, auf den Gefühlen anderer herumzutrampeln? Inmitten der Verstrickungen von Berühmtheit und Privatleben, von Geschlechter- und sexueller Varianz (und sogar den möglicherweise problematischen Knoten von Alters- und Machtunterschieden) scheinen die Smiths gegen einen Trend zu sein. In ein Interview mit der Screen Actors Guild aus dem Jahr 2015 , Jada fasste diese Tendenz zusammen :

Einer der Gründe, warum ich Künstlerin wurde, besteht darin, die Möglichkeit zu haben, Grenzen zu überschreiten, sagte sie. Es ist eines der Dinge, die ich wirklich genieße, Kunst so zu verwenden, dass diese Grenzen durchbrochen und aus den Boxen ausgebrochen werden, die wir für uns selbst und andere für uns erschaffen. ●

Welpe mit Schwanz auf dem Kopf